Traumstrände ohne Ende

Zwei Küsten, ein Kap und zahllose Traumstrände

Einsamer Angler an einem der schönsten Algarve Strände: Praia da Cordoama

Am Kap Sao Vicente im äußersten Südwesten Europas treffen zwei Atlantikküsten mit unterschiedlichem Charakter aufeinander: Nach Norden erstreckt sich der Naturpark Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina, in dem die vom offenen Ozean geprägte, wildere Westküste mit herbem Charakter und ihren hohen, steilen Klippen die Szenerie dominiert. Dazwischen finden sich lange Algarve Strände, einer schöner als der andere.  Häufig fast menschenleer, von rauer Schönheit und endloser Weite. Auf ihren Brettern erobern hier Surfer elegant die kraftvoll einrollende Wellen   – mit scheinbar spielerischer Leichtigkeit.

Ein wenig Infrastruktur bieten kleine Ortschaften wie Carrapateira, Aljezur oder Odeceixe, große Touristenzentren jedoch gibt es hier keine. Ein 108 km langer Wanderweg, die Rota Vicentina. Er verläuft parrallel der Küste durch duftende Wälder und entlang der westlichen Algarve Strände und Klippen, häufig menschenleer und mit vielen spektakulären Ausblicken.

Praia da Marinha: einer der schönste Algarve Strände der Südküste

Algarve Strände: Liebliche Felsenalgarve

Die Südküste hingegen ist sanfter, malerischer. Die Felsenalgarve hat wärmere Meeresströmungen und ein milderes, mediterranes Klima. In den von ausgewaschenen Sandsteinfelsen bizarr geformten Buchten finden sich feinsandige, geschützte Traumstrände, die von Frühjahr bis Spätherbst zum Sonnenbaden einladen. Das klare, saubere Atlantikwasser erfrischt die Sinne, ist perfekt zum Schwimmen und Schnorcheln.

Pfade entlang der Klippen, immer die Brandung unter sich spürend, und endlos lange Sandstrände inspirieren zu kleinen Wanderungen, in denen du die Energie des Ozeans in dich aufsaugen kannst. Mit Glück siehst du am Horizont Delfine vorbeiziehen und die Chancen stehen gut, die hier in einer großen Lagune brütenden Flamingos zu bestaunen. Du kannst auch deinen Blickwinkel wechseln und die Südküste mit ihren Grotten und Felsenbögen vom Wasser aus erkunden, beispielsweise mit einer Bootstour, dem historischen Piratenboot oder dem Seekayak.

 

Die Algarve Strände bilden ein sehr abwechselungsreiches, kreatives Naturschauspiel im Süden Portugals. An der langen Küstenlinie der insgesamt doch eher kleinen Algarve liegen sie oft nahe beieinander. Von der träumerischen Sandbucht, über Lagunenstrände bis zu weiten, offenen Atlantikstränden ist alles mit dabei. Eine wahrlich  traumhafte Kulisse für unsere Yoga Urlaube.

Freue Dich auf Angebote & Inspirierendes
rund um unsere YOGA Reisen, Natur und Portugal!

Bitte prüfe jetzt Deinen Posteingang!

Pin It on Pinterest